Glossar

Was ist eigentlich ein Content-Management-System? Welche Rolle spielt das Hosting oder die Domain bei einer Webseite? All diese und weitere Begrifflichkeiten bringen wir Ihnen in unserem Glossar näher.

Sollte eine Ihrer Fragen nicht beantwortet werden oder Sie weitere Details erfahren wollen, können Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns werden – unsere Experten stehen jederzeit für Sie zur Verfügung.

Content-Management-System (CMS)

Ein Content-Management-System, kurz CMS, ist eine webbasierte Software zur einfachen Erstellung, Bearbeitung, Verwaltung und Pflege von Inhalten auf Webseiten. Die Bedienung kann dank grafischer Oberfläche ohne Programmierkenntnisse erfolgen. Das meistverbreitete CMS ist WordPress.

WordPress

WordPress ist das weltweit meistverbreitete Content-Management-System unter der GNU General Public License. Das CMS besticht durch eine sehr einfache Bedienbarkeit (ohne Programmierkenntnisse oder lange Einführungen), hohe Flexibilität und Sicherheit. Darüber hinaus ist WordPress für die verschiedensten Anforderungen einsetzbar und wird bereits seit vielen Jahren von einer internationalen Community weiterentwickelt.

Hosting

Der Begriff Hosting beschreibt die „Unterbringung“ einer Webseite oder Webanwendung auf einem Server, sodass sich diese über das Internet aufrufen lassen. Zum Hosting gehört nebst der Bereitstellung einer Webseite auch die Registrierung von Domains, E-Mail-Adressen und weitere Anwendungen. Das Hosting kann sowohl für kleine, mittlerweile und große Webseiten als auch für Onlineshops oder Intranets erfolgen.

Domain

Einfach gesagt, ist eine Domain die Adresse, unter der eine Webseite erreichbar ist. Diese ist – insofern der Wunschname noch nicht vergeben wurde – frei gewählt werden. Gleiches gilt für die Endung der sogenannten Top-Level-Domain (.de, .com, etc.). Die Registrierung und Verwaltung übernehmen wir bei Bedarf für Sie.

Responsive Design

Responsive Design, auch bekannt als Responsive Webdesign, ist ein gestalterisches und technisches Paradigma zur Erstellung von Websites, sodass sich eine Webseite auf das Format des verwendeten Endgerät anpasst. Technische Basis sind hierfür modernste Webstandards, die eine zusätzlich entwickelte Mobilversion einer Webpräsenz obsolet machen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) bezeichnet, wie der Name bereits erahnen lässt, Maßnahmen durch Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen wie beispielsweise Google. Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, eine Webseite unter bestimmten Begriffen in den Suchergebnissen auftauchen zu lassen, um beispielsweise Neukunden zu gewinnen.

OnPage-Optimierung

Die OnPage-Optimierung ist ein wesentlicher Teil der Suchmaschinenoptimierung und bezeichnet alle Maßnahmen, die auf der Webseite, die es zu optimieren gilt, vorgenommen werden. Dazu gehören vor allen Dingen inhaltliche und technische Aspekte.

OffPage-Optimierung

Während sich die OnPage-Optimierung mit Optimierung an der Webseite selbst befasst, handelt es sich bei der sogenannten OffPage-Optimierung um Maßnahmen zur Reputationsverbesserung. Ein gern genanntes Beispiel hierfür ist der Aufbau sogenannter Backlinks, sprich Verweise anderer Webseite auf die eigene, um Suchmaschinen zu signalisieren, diese als wichtig zu erachten.