Unverbindliche Beratung: +49 (0)6232 850 5464

WordPress Performance

WordPress Performance Optimierung für schnelle Ladezeiten

Um ein positives Nutzererlebnis zu schaffen, sind schnelle Ladezeiten für eine professionelle Webseite unabdingbar. Außerdem ist die Performance einer Webseite inzwischen ein Qualitätskriterium für Google, das über die Auffindbarkeit Ihrer Webseite entscheidet.
Google mag Speed

Google Ranking

Schnelle Ladezeiten einer Webseite sind ein Qualitätsmerkmal für Google und wirken sich somit positiv auf die Auffindbarkeit in der Suchmaschine aus. Das wurde bereits von Google bestätigt.

Jede Sekunde zählt

Mehr Umsatz

100 Millisekunden zusätzliche Ladezeit verursachen bei dem großen Online-Händler Amazon rund 1 Prozent Umsatzrückgang. Gerade im Bereich E-Commerce sind die Ladezeiten entscheidend für Ihren Umsatz und sollten deshalb bis ins kleinste Detail optimiert sein.

Schnell ist besser

Absprungrate

Auf eine langsame Webseite wartet kein Besucher. Die Folge sind hohe Absprungraten (Bounce Rate). Das sind Besucher, die Ihre Webseite zwar aufrufen, diese dann aber sofort wieder verlassen — teilweise noch vor dem vollständigen Aufbau der Webseite. Auch das wirkt sich wiederum auf das Ranking bei Google aus.

Niemand wartet gern

Nutzerzufriedenheit

Eine professionelle Webseite muss nicht nur gut aussehen und informativ sein. Auch die Ladezeiten sollten stimmen, damit potenzielle Kunden gern Ihre Webseite nutzen und die Informationsbeschaffung zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen keine nervenaufreibende Angelegenheit wird.

Mobile Internetverbindung

Smartphones & Tablets

Die Geschwindigkeit einer Datenverbindung auf einem Smartphone ist kein Vergleich zum heimischen HighSpeed-WLAN. Doch auch die mobilen Webseitenbesucher sollten Sie nicht vergessen — die Ladezeiten sind auf Mobilgeräten somit umso wichtiger.

1. Messung der Ladezeiten

Im Rahmen einer Ist-Analyse wird ermittelt, wie schnell Ihre Webseite tatsächlich ist — auf verschiedenen Endgeräten und über unterschiedliche Verbindungen.

2. Optimierungsziele

An welchen Stellen und durch welche Maßnahmen können schnellstmöglich spürbare Verbesserungen erzielt werden? Wir ermitteln alle Optimierungsziele und planen diese mit Ihnen durch.

3. Umsetzung

Ihre Webseite wird wie zuvor definiert, einer umfangreichen Optimierung unterzogen. Von der Quellcode Komprimierung über ein effektives Caching und viele weitere Geschwindigkeitsverbesserungen.

4. Benefits

Nach den Optimierungen erhalten Sie ausführliche Statistiken, wie sich die Performance Ihrer WordPress-Webseite verbessert hat. Ab sofort profitieren Sie von den Benefits wie z.B. einem besseren Ranking oder geringeren Absprungraten.

WordPress Performance ist wichtig

Die Ladezeiten einer jeden WordPress Webseite sind in vielerlei Belangen wichtiger denn je. Gerade in Zeiten, in denen die meisten Internetnutzer per Smartphone oder Tablet im Netz unterwegs sind, sollte die Geschwindigkeit einer Webseite kein Flaschenhals darstellen. Wenngleich auch über mobile Endgeräte bereits Highspeed-Internet möglich ist, so ist die Internetverbindung per Smartphone tendenziell deutlich langsamer, als auf dem Computer im heimischen oder geschäftlichen WLAN. Nicht zu vergessen ist der Netzausbau, der von Region zu Region deutliche schwankungen aufweist — und auch hier sollte Ihre Webseite stets schnell aufgebaut sein.

WooCommerce Performance für Ihren Shop

Gerade im E-Commerce sind die Ladezeiten einer der wichtigsten Faktoren für Erfolg und Umsatz. Der große Onlineriese Amazon hatte einst verkündet, dass man pro 100 Millisekunden zusätzlicher Ladezeit über ein Prozent Umsatz verbüßen muss. Und auch für Ihren Onlineshop sind die Ladezeiten wichtig. Absprungraten und Conversion sind wichtige Faktoren im E-Commerce — und diese stehen in Abhängigkeit mit der WooCommerce Performance. Ganz abgesehen von den Rankingvorteilen bei Google, die Sie durch schnelle Ladezeiten einstreichen können.

Was bedeutet eigentlich „schnell“?

„Schnell“ ist zweifelsohne eine relative Angabe. Was bedeutet denn eigentlich schnell? Ist die Webseite meines Unternehmens nun schnell, durchschnittlich oder eher langsam? Pauschal lässt sich das nur schwer festlegen, generell sollten sich die Ladzeiten jedoch unter 3 Sekunden bewegen. Google beispielsweise unterscheidet lediglich zwischen schnellen und langsamen Webseiten. Ob eine Webseite nun binnen einer Sekunde oder in 1,5 Sekunden geladen ist, erachtet man für unerheblich. Für die Absprungraten oder Ihren Umsatz ist die tatsächliche Ladezeiten hingegen äußert wichtig und jede noch so kleine Verbesserung verschafft Ihnen Vorteile.

Sie möchten die Ladezeiten Ihrer Webseite optimieren lassen?