Blog

Beiträge, Snippets, Tipps & Tricks
rund um Webdesign, SEO & Co.

WooCommerce: Veraltete Templates aktualisieren

von • Themen:
WooCommerce

Wenn eine neue Version von WooCommerce veröffentlicht wird, bringt dies in einigen Fällen auch veränderte bzw. aktualisierte Versionen der Shop-Templates von WooCommerce mit sich. Das beliebte Shop-Plugin für WordPress macht darauf mit einem entsprechenden Hinweis im Backend aufmerksam. Doch wie kann man diese Template aktualisieren?

Nicht immer entspricht WooCommerce in seiner unveränderten Form den eigenen Wünschen und Anforderungen. Nicht selten erfordert es Anpassungen des Shop-Plugins, die über einige Veränderungen optischer Natur, die mit wenigen Handgriffen per CSS realisiert werden können, hinausgehen.

In diesem Fall kommen die Templates von WooCommerce zum Tragen. Der gesamte Shop, der sich mit dem Plugin in WordPress integrieren lässt, setzt sich aus verschiedenen Templates zusammen. Sei es der Warenkorb, die Ansicht eines einzelnen Produkts über die Artikelübersicht — für all diese Dinge, gibt es ein eigenes Template, über das selbstverständlich auch individuelle Anpassungen erfolgen können.

woocommerce-alte-templates-aktualisieren

Da jedes Update von WooCommerce die durchgeführten Anpassungen überschreiben würden, gibt es die Möglichkeit, die modifizierten Template-Dateien zu duplizieren und in einem eigens dafür angelegten Ordner im gegenwärtig verwendeten Theme abzulegen. Die eigenen Änderungen können damit zwar durch Updates nicht mehr verloren gehen, etwaige Neuerungen oder Veränderungen halten somit jedoch auch keinen Einzug mehr in die Shop-Darstellung. Als Folge dessen, bemängelt WooCommerce etwaige veraltete Templates im Backend, sollten Differenzen in Bezug auf die verwendeten Template-Versionen festgestellt werden.

Aus Sicht der Sicherheit, Kompatibilität und wegen etwaiger neuer Funktionen ist es jedoch äußerst empfehlenswert, die Templates so aktuell wie nur möglich zu halten.

Veraltete WooCommerce Templates aktualisieren

Die WooCommerce-Templates bei Bedarf zu aktualisieren, funktioniert jedoch leichter, als es sich möglicherweise anhören mag. Zur Aktualisierung sollten lediglich folgende Schritte befolgt werden:

  1. Zunächst einmal sollte überprüft werden, welche Templates aktualisiert werden sollen. Dazu begibt man sich in das WordPress-Backend und navigiert von dort aus über den Punkt „WooCommerce“ zum „System Status“. Am Ende dieser Seite findet sich eine Liste mit dem Template-Dateien, für die eine neuere Version zur Verfügung steht.
  2. Anschließend verbindet man sich per (s)FTP auf den eigenen Webspace und wechselt in das entsprechende Verzeichnis, in dem sich das veraltete Template befindet. Alle Templates von WooCommerce werden im Verzeichnis /wp-content/plugins/woocommerce/templates/ gespeichert.
  3. Jetzt muss die Template-Datei (oder mehrere), die nicht mehr auf dem aktuellsten Stand ist, heruntergeladen werden.
  4. Im nächsten Schritt begibt man sich in das Template-Verzeichnis von WooCommerce, das im Verzeichnis des gegenwärtig verwendeten Theme angelegt wurde und, sofern korrekt angelegt, die modifizierten Dateien beinhaltet.
  5. Bevor nun die neue Version des betreffenden Templates durch die alte Version ersetzt bzw. überschrieben wird, sollte selbstverständlich eine Sicherung der alten Version angelegt werden. Etwaige Änderungen oder Anpassungen müssen selbstverständlich ebenfalls in das neue Template übernommen werden.
  6. Fertig!

Sollten alle Schritte korrekt durchgeführt worden sein, verschwindet die Warnung im Backend bzw. im System-Status von WooCommerce. Nach Aussagen von WooCommerce ist man stets bemüht, etwaige Änderungen an den Templates möglichst selten durchzuführen, um den Anwendern dieses Prozedere zu ersparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» «