Blog

Beiträge, Snippets, Tipps & Tricks
rund um Webdesign, SEO & Co.

WooCommerce: Gutschein erstellen

von • Themen:
WooCommerce

Eine besonders nützliche Funktion von WooCommerce sind die Gutscheine. Damit können den Kunden eines Onlineshops Rabattcodes zur Verfügung gestellt werden, um zusätzliche Kaufanreize zu schaffen. Auch für etwaige Aktionen oder zur Kundenbindung sind die Gutscheine natürlich eine hervorragende Möglichkeit, mehr Verkäufe zu generieren. Wir zeigen, wie man einen WooCommerce Gutschein erstellt und welche Möglichkeiten es dabei gibt.

Das Shop-Plugin WooCommerce hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der beliebtesten Shop-Anwendungen entwickelt. Inzwischen werden bereits über eine Millionen Onlineshops mit WooCommerce betrieben. Nicht zuletzt ist dieser Erfolg der Tatsache geschuldet, dass WooCommerce eine breite Palette an Funktionen mit sich bringt, die es ermöglichen, auch größere bzw. anspruchsvollere Shops mit WooCommerce zu betreiben. Eine der nützlichen Funktionen sind die Gutscheine, um die es in diesem Artikel gehen soll.

WooCommerce Gutschein einrichten

WooCommerce bietet in der zentralen Gutscheinverwaltung diverse Möglichkeiten für die Couponcodes. So kann man beispielsweise Nutzungseinschränkungen definieren, sodass gewisse Gutscheine nur auf bestimmte Produkte angewendet oder einige Produkte ausgeschlossen werden können. Auch ist es möglich, Verwendungslimits einzurichten, um einen Missbrauch zu verhindern oder etwaige Aktionen zu begrenzen. Auch eine zeitliche Begrenzung ist selbstverständlich möglich.

Gutschein erstellen

Im ersten Schritt öffnen wir die Gutscheinverwaltung von WooCommerce. Diese befindet sich im Backend unter „WooCommerce“->„Gutscheine“. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Gutschein hinzufügen“ wird ein neuer, leerer Gutschein erstellt.

Allgemeine Gutscheindaten

woocommerce-gutschein-erstellen

Zunächst müssen allgemeine Informationen des Gutscheins definiert werden. Im ersten Feld benötigt es den Gutscheincode. Das ist gleichzeitig auch der Code, den der Kunde später im Shop eingibt, um den jeweiligen Rabatt zu erhalten. Optional kann im darunterliegenden Feld eine Beschreibung des Gutscheins definiert werden, die allerdings nur für interne Zwecke verwendet wird.

In der Box „Gutscheindaten“ im Reiter „Allgemein“ muss zunächst die Rabattart des Gutscheins festgelegt werden. Damit ist gemeint, ob der Rabatt auf den gesamten Warenkorb oder nur auf einzelne Produkte gutgeschrieben wird. Außerdem lässt sich steuern, ob es sich um einen preislich fest definierten oder prozentualen Nachlass handelt. Mit dieser Auswahl geht das nachfolgende Feld „Gutscheinbetrag“ einher. Darüber wird die Höhe des Gutscheins in Summe oder als prozentualer Rabatt bestimmt.

Sofern der Gutschein lediglich einen kostenlosen Versand ermöglichen soll, kann bei „Kostenlosen Versand erlauben“ ein Haken gesetzt werden. Um diese Funktion verwenden zu können, ist jedoch Voraussetzung, dass die Versandart „Kostenloser Versand“ in den Versandzonen aktiviert ist. Außerdem muss die Option gesetzt sein, dass „ein gültiger Versandkostenfrei-Gurschein“ benötigt wird.

Optional kann darüber hinaus ein Verfallsdatum für den Gutschein festgelegt werden, um eine etwaige Aktion zeitlich zu begrenzen.

Nutzungseinschränkungen

woocommerce-gutscheine-einstellungen

Im Reiter „Nutzungseinschränkungen“ finden sich diverse Optionen, um Gutscheine auf verschiedenste Weise einzuschränken. Die Einstellungen sollten mit Bedacht gewählt werden, um einen etwaigen Missbrauch zu verhindern. So kann beispielsweise ein Mindest- und Maximalbestellwert eingegeben werden. Weiterhin ist es beispielsweise möglich, Produkte, die im Angebot sind, auszuschließen. Über die Option „E-Mail Einschränkungen“ können Gutscheine nur für bestimmte E-Mail-Adressen freigeschaltet werden. Die E-Mail-Adressen vergleicht WooCommerce dabei mit den E-Mail-Adressen aus der Rechnungsadresse des Kunden.

Anwendungsbeschränkungen / Limits

woocommerce-gutscheine-coupons

Der letzte Reiter „Anwendungsbeschränkungen / Limits“ bietet noch einige zusätzliche Optionen, um die WooCommerce Gutscheine zu limitieren, um Missbrauch vorzubeugen oder unerwünschte Verwendungen der Gutscheine zu vermeiden.

So kann beispielsweise eine Anwendungsbeschränkung pro Gutschein festgelegt werden. Dieser Wert gibt an, wie oft sich der Gutschein insgesamt durch alle Kunden verwenden lässt, bis er verfällt. Eine besonders wichtige Einstellung ist auch die Anwendungsbeschränkung pro Benutzer. Darüber kann vermieden werden, dass ein einziger Kunde einen Gutschein mehrfach verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» «