WooCommerce: Der kostenlose Versand

WooCommerce
WooCommerce: Der kostenlose Versand

Wie kann bei WooCommerce ein kostenloser Versand eingerichtet werden? Und lassen sichhierfür auch Bedinungen definieren? All diese und viele weitere Informationen rund um die Versandart „Free Shipping“ haben wir in diesem Artikel zusammengetragen.

Der kostenlose Versand bei WooCommerce ist ein nicht zu unterschätzendes Werkzeug. Immerhin können auf diesem Wege zusätzliche Kunden gewonnen werden. Auf den ersten Blick mag einem diese Versandart als Shopbetreiber zwar wenig lukrativ erscheinen, die Vorteile des kostenlosen Versands sind jedoch nicht von der Hand zu weisen und millionenfach erprobt. Bietet man beispielsweise einen kostenlosen Versand ab einem bestimmten Bestellwert an, neigen Kunden oft dazu, mehr zu bestellen.

Lesetipp: Was ist WooCommerce?

Kostenloser Versand bei WooCommerce

Bei WooCommerce ist der kostenlose Versand im Handumdrehen eingerichtet. Außerdem gibt es diverse Einstellungen — beispielsweise für Bedinungen und regionale Einschränkungen, möchte man den kostenlosen Versand beispielsweise erst ab einem bestimmten Bestellwert oder nur für eine bestimmte Region/ein bestimmtes Land offerieren. Auch in Kombination mit einem Gutscheincode kann der kostenlose Versand angeboten werden.

Kostenloser Versand im WooCommerce-Shop einrichten

In den nachfolgenden Schritten erklären wir, wie der kostenlose Versand eingerichtet bzw. aktiviert wird.

  1. Zunächst begibt man sich im WordPress Backend in den Bereich WooCommerce und wählt dort das Untermenü „Einstellungen“.
  2. In den Einstellungen von WooCommerce muss dann der Reiter „Versand“ ausgewählt werden.
  3. Dort befinden sich die sogenannten Versandzonen. Hier klickt man nun auf die Versandzone, für dessen Region man den kostenlosen Versand anbieten möchte.
  4. Bei „Versandarten“ kann mit einem Klick auf den Button „Versandart hinzufügen“ zwischen standardmäßig drei verschiedenen Versandarten ausgewählt werden. „Versandkostenpauschale“, „kostenlose Lieferung“ und „Abholung vor Ort“ stehen zur Auswahl.
  5. Anschließend kann eine Bezeichnung für die Versandart definiert werden. z.B. „kostenloser Versand“. Diese Bezeichnung sieht auch der Kunde. Im zweiten Feld lässt sich eine Bedingung festlegen. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:
    1. Einen gültigen Versandkostenfrei-Gutschein
    2. Einen Mindestbestellwert
    3. Einen Mindestbestellwert ODER einen Gutschein
    4. Einen Mindestbestellwert UND einen Gutschein
    5. Ohne  Bedingung (n.a.)
  6. Fertig!

Free Shipping mit Gutschein-Code

Wählt man bei den obengenannten Bedingungen für den kostenlosen Versand einen Versandkostenfrei-Gutschein, muss dieser zusätzlich noch erstellt werden.

Dazu geht man wie folgt vor:

  1. Zunächst begibt man sich im WordPress Backend in den Bereich WooCommerce und wählt dort das Untermenü „Gutscheine“.
  2. Dort erstellt man einen neuen Gutschein und wählt einen beliebigen Gutscheincode. Diesen muss später auch der Kunde eingeben, um den kostenlosen Versand zu erhalten. (z.B.: KostenloserVersand2019)
  3. In den Einstellungen des Gutscheins im Reiter „Allgemein“ muss der Haken bei „Kostenlosen Versand erlauben“ gesetzt werden. Zusätzlich können natürlich noch weitere Einstellungen getroffen werden, wie z.B. ein Nutzungslimit für den Gutschein.
  4. Fertig!

Andere Versandarten ausblenden, wenn „Kostenloser Versand“ verfügbar ist

Wenn der kostenlose Versand nicht die einzige Versandart innerhalb einer Versandzone ist, erscheinen für den Kunden zwei Versandarten. Das kommt immer dann vor, wenn der kostenlose Versand an eine Bedingung gekoppelt ist. Die kostenpflichtige, standardmäßige Versandart sowie die kostenlose Versandart, die z.B. aufgrund eines Bestellwerts von über 50 Euro zur Verfügung steht, werden dann beide angezeigt. Das sorgt nicht nur für Verwirrung bei Kunden, sondern kann auch dazu führen, dass Kunden versehentlich Versandkosten entrichten, dabei hätten sie theoretisch keine Gebühr für den Versand der Produkte bezahlen müssen. Um alle anderen Versandarten auszublenden, wenn der kostenlose Versand verfügbar ist, muss folgender Code in der functions.php des gegenwärtig verwendeten Themes integriert werden.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.