WordPress Login-URL: Hier findet man den Admin-Bereich

WordPress
WordPress Login-URL: Hier findet man den Admin-Bereich

In diesem Artikel erklären wir, wie und wo (unter welcher URL) man den WordPress Login finden kann. Diese Anleitung richtet sich an Einsteiger — aller Anfang ist bekanntlich schwer.

WordPress Login — was ist das eigentlich?

Der WordPress Login führt zum Backend der WordPress Installation — auch bekannt als Administrationsoberfläche, Website-Verwaltung, WP Admin oder Interface. Der Login selbst besteht aus einer Anmeldemaske mit Eingabe-Feldern für Benutzername/E-Mail und dem individuell festgelegten Passwort.

Lesetipp: WordPress Administrator-Passwort vergessen – Was jetzt?

Übrigens: Der Anmeldebereich wird von allen Nutzern bzw. Nutzergruppen gleichermaßen verwendet. Es gibt keinen gesonderten Anmeldebereich für Administratoren.

WordPress Login URL finden

Natürlich ist es keine Raketenwissenschaft, den Login von WordPress zu finden. Vielmehr ist es so, dass es keine Herausforderung mehr darstellt, wenn man einmal weiß, wie bzw. wo man sich in das Backend anmelden kann. Man muss eben nur wissen, wie es geht. Bei WordPress gibt es verschiedene Wege zur Anmeldemaske zu gelangen.

  1. die-domain-der-webseite.com/login
  2. die-domain-der-webseite.com/admin
  3. die-domain-der-webseite.com/wp-admin
  4. die-domain-der-webseite.com/wp-login.php

All diese Adressen führen zum Login von WordPress. Ganz wichtig: Der Pfad zur Anmeldung muss immer am Ende der Domain angehängt werden. Wenn WordPress in einem Unterverzeichnis läuft, würde die Login URL so aussehen:

  • die-domain-der-webseite.com/verzeichnis/wp-admin

Egal welche der URLs man verwendet, am Ende gelangt man immer zum Login. Wer mit WordPress noch nicht allzu sehr vertraut ist, kann sich die Login URL im Browser als Lesezeichen speichern, um sie nicht zu vergessen.

WordPress Login und die Sicherheit

Wie die obigen Informationen deutlich machen, ist der Login Bereich von WordPress weder versteckt (dazu gleich mehr) noch bestimmten Nutzer vorbehalten. Der Login ist öffentlich und für jedermann erreichbar. Aus diesem Grund ist es so unglaublich wichtig, ein sehr sicheres Passwort zu verwenden. Hier gibt es Tipps für ein sicheres Passwort.

Zur Erhöhung der Sicherheit von WordPress gibt es zudem den Ansatz, den Login Bereich zu verstecken. Sodass dieser eben nicht mehr unter z.B. /wp-admin erreichbar ist, sondern unter einer individuellen Adresse. Als WordPress Sicherheitsexperten sind wir hiervon überhaupt nicht überzeugt. Der Grund: Dieses Phänomen nennt sich in Fachkreisen „Security Through Obscurity (STO)“, was so viel bedeutet wie „Sicherheit durch Verschleierung“. Das Problem: von einer „echten“ Sicherheitsverbesserung kann hier nicht die Rede sein, lediglich von einer „Verschiebung“ des eigentlichen Problems. Oftmals handeln Anwender zudem fahrlässig, wenn sie sich in Sicherheit gewogen fühlen.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.