WordPress Mehrsprachigkeit – Lösungen und Plugins

WordPress
WordPress Mehrsprachigkeit – Lösungen und Plugins

WordPress bietet als Content-Management-System (CMS) eine ganze Reihe an Funktionen und Möglichkeiten und kann somit sehr individuell und angepasst an eigene Anforderungen und Wünsche genutzt werden. Dazu gehört es auch, WordPress mit nur wenig Aufwand mehrsprachig anbieten zu können, sodass nicht nur deutschsprachige Nutzer erreicht werden können, sondern beispielsweise auch internationale Kunden sowie Interessenten.

Doch wie genau kann WordPress mehrsprachig betrieben werden und welche Lösungen stehen hierfür bereit? Dieser Text liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen, stellt Plugins für die einfache Umsetzung vor, geht aber auch auf Vorteile sowie Nachteile ein. Außerdem beleuchten wir abschließend den Faktor SEO in Bezug auf mehrsprachige WordPress Seiten.

WordPress mehrsprachig betreiben: Wie kann das umgesetzt werden?

Die einfachste Möglichkeit, WordPress mit mehreren Sprachen zu nutzen, bieten entsprechende Plugins, die für die Umsetzung sorgen. Damit kann WordPress mit nur wenigen Klicks nicht nur in einer, sondern in mehreren Sprachen betrieben werden.

Plugins für diesen Zweck gibt es mehrere, sie unterscheiden sich mitunter in den Funktionen und auch bei der Handhabung. Mit „WPML“ (WordPress Multilingual Plugin) ist eine Übersetzung in andere Sprachen kinderleicht möglich. Das Plugin übernimmt auf Wunsch sogar die direkte Übersetzung der Inhalte. Natürlich ist auch eine manuelle Übersetzung möglich. Ganze 40 unterschiedliche Sprachen werden hierbei unterstützt und die „Schalter“ zum Umstellen der jeweiligen Sprache können auf der Webseite automatisch oder auch manuell integriert werden. Noch ein Highlight: WPML unterstützt auch WooCommerce, wodurch ein Onlineshop ebenso leicht in eine andere Sprache übersetzt werden kann.

Ab 29 US-Dollar gibt es eine entsprechende Lizenz für das Plugin. Im Nachgang ist es jedoch stets ratsam, die Übersetzungen zu kontrollieren und eventuelle Anpassungen vorzunehmen.

Auch andere Plugins wie Weglot bieten eine Möglichkeit, WordPress mehrsprachig zu nutzen. Dabei funktioniert Weglot jedoch anders. Hiermit wird die gesamte Webseite automatisch übersetzt und die Abrechnung erfolgt dann anhand der übersetzten Wortanzahl. Ohne Kenntnisse im Bereich Programmierung kann WordPress mit Weglot auf Englisch übersetzt werden, sodass ein schneller Einsatz ganz einfach möglich wird. Auch hier empfiehlt es sich, die Übersetzung im Anschluss zu überprüfen und eventuell zu korrigieren.

Darüber hinaus steht das WordPress Plugin „Polylang“ zur Auswahl bereit, das je nach Paket/Lizenz Übersetzungen vornehmen kann. Dabei erweist sich das Plugin als intuitiv und kann komfortabel gehandhabt werden. Neben einer kostenlosen Polylang Basisversion gibt es auch verschiedene Pro-Lizenzen ab 99 Euro.

Neben diesen drei Plugins gibt es noch weitere Erweiterungen für WordPress, um damit eine mehrsprachige Webseite umsetzen zu können. Ebenso gibt es aber auch noch Lösungen, um WordPress ohne ein Plugin mehrsprachig zu betreiben.

WordPress ohne Plugin mehrsprachig nutzen – geht das?

Eine mehrsprachige WordPress Seite kann auch ohne ein Plugin umgesetzt werden. Hierzu eignen sich beispielsweise die von WordPress angebotenen Multisites. Dabei ist allerdings zu beachten und zu bedenken, dass es sich tatsächlich um jeweils einzelne Webseiten handelt, die lediglich in einer Installation zusammenkommen. Die Inhalte müssen dann also eigenständig übersetzt werden. Außerdem kann man ohne Plugin auch durch eine umfangreiche und vielschichtige Struktur bei den Seiten-URLs eine Mehrsprachigkeit umsetzen.

Bei der Vielzahl an durchaus guten WordPress-Plugins für mehrsprachige Webseiten ist es jedoch in den meisten Fällen deutlich komfortabler, auf ein solches Plugin zurückzugreifen, anstatt eine umfassende Überarbeitung in Form von Multisites und Co. durchzuführen.

Welche Vorteile bietet es, WordPress mehrsprachig anzubieten?

Es gibt durchaus einige Aspekte, die für eine Bereitstellung der eigenen Inhalte in mehreren Sprachen sprechen können. Eine mehrsprachige WordPress Webseite bietet so beispielsweise für internationale Nutzer einen Mehrwert, wenn die Inhalte nicht nur auf Deutsch bereitstehen, sondern beispielsweise auch in englischer Sprache abgerufen werden können.

Als Webseitenbetreiber kann man so eine größere Menge an Nutzern und (auch) einfacher internationale Kunden und Interessenten ansprechen. Auch in Sachen Glaubwürdigkeit kann man mit einer mehrsprachigen Webseite in vielen Fällen punkten. Interessenten und Kunden schätzen es häufig, wenn man sie in ihrer eigenen Sprache erreicht – dazu kann WordPress als mehrsprachige Webseite beitragen.

WordPress Mehrsprachigkeit und SEO

Auch im Bereich SEO bietet es sich in vielen Fällen an, WordPress mehrsprachig zu betreiben und nicht nur auf eine Sprache zu setzen. Zunächst einmal wird durch die Mehrsprachigkeit schnell die doppelte Anzahl an Seiten und Ergebnissen in die Google Suchergebnisse (SERPs) aufgenommen, wodurch man der Suchmaschine mehr „Masse“ suggeriert. Außerdem wird es seitens Google oftmals als Vorteil gewertet, wenn Inhalte in der Sprache des Nutzers zur Verfügung stehen – auch auf dieser Basis ergeben sich also mitunter bessere Rankings für einzelne Keywords.

Hierbei spielt allerdings – wie so oft – die Qualität eine wichtige Rolle. So sollten die jeweiligen Übersetzungen hochwertig sein und den Nutzern am Ende tatsächlich einen Mehrwert bieten. Ganz so, wie es auch beim ursprünglichen Content der Fall sein sollte.

Lesetipp: Warum SEO?

Den großen Vorteil, der sich durch eine mehrsprachige WordPress Webseite in vielen Bereichen ergibt, wird beim Blick auf die Konkurrenz deutlich. Häufig konzentriert sich diese nur auf einzelne Sprachen, wodurch sich letztlich ein großer Vorteil ergeben kann, der den Traffic auf der eigenen Webseite in die Höhe schnellen lässt.

Auch und vor allem im Bereich Suchmaschinenoptimierung ist es daher in vielen Fällen ein klarer Vorteil, WordPress mehrsprachig zu betreiben und auf diese Weise auch internationalen Traffic zu erzielen.

Wichtig: Bei einer ordnungsgemäßen und „SEO-freundlichen“ Mehrsprachigkeit einer Webseite ist es nicht damit getan, einfach Inhalte in verschiedenen Sprachen zu erstellen. Diese müssen auch korrekt für die Suchmaschine ausgewiesen werden. Hierbei wird mit dem sogenannten hreflang-Tag gearbeitet. Auch aus technischer Sicht gibt es also einige Anforderungen, wenn man sich eine Mehrsprachigkeit zunutze machen möchte.

Gibt es Nachteile bei mehrsprachigen WordPress Webseiten?

Stellt sich abschließend die Frage, ob es bei allen Vorteilen und einer einfachen Umsetzbarkeit auch Nachteile gibt, WordPress als mehrsprachige Seite anzubieten.

Einen Nachteil bzw. vielmehr eine Hürde gibt es in diesem Zusammenhang unter Umständen tatsächlich. Je nach Plugin oder Umsetzung kann es passieren, dass die eigene Webseite durch die Mehrsprachigkeit schlechtere Ladezeiten aufweist. Immerhin ist das System durch die Mehrsprachigkeit auch deutlich komplexer. Das mag war trivial klingen, tatsächlich sind aber mehr Webseiten von dieser Problematik betroffen, als man denken mag.

Hier ist es also ratsam, die Umsetzung genau zu kontrollieren und auch den Page-Speed – also die Ladezeit – im Blick zu behalten. Kommt es dabei zu nennenswerten Veränderungen, sollte man noch einmal nacharbeiten, damit aus dem großen Vorteil der Mehrsprachigkeit durch langsame Ladezeiten nicht am Ende ein Nachteil entsteht.

Ebenso kann eine mehrsprachige WordPress Seite zum Nachteil werden, wenn die Übersetzungen mangelhaft sind oder aber diese nicht korrekt erfolgen. Fehlerhafte Informationen können sich – auch langfristig – auf die Rankings bei Google auswirken. Daher sollte stets auf eine hochwertige Übersetzung geachtet werden.

Fazit: Mehrsprachig bietet oft mehr Potenzial

Im Großen und Ganzen kann WordPress recht einfach mehrsprachig genutzt werden und bietet dadurch direkt mehrere Vorteile. Nicht nur im Bereich SEO kann sich die Umsetzung für internationale Nutzer somit lohnen, auch in Hinsicht auf die Usability oder auf die passgenaue Ansprache möglicher Interessenten und Kunden.

Sorgt man dafür, dass die potenziellen Nachteile nicht eintreten, kann man als WordPress Multisite oder auch mit einem Plugin wie WordPress Multilingual Plugin schnell dafür sorgen, der eigenen Webseite internationales Leben einzuhauchen und fortan noch mehr Menschen zu erreichen.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.