Warum SEO?

SEO
Warum SEO?

Um bei Google in den Suchergebnissen möglichst weit vorne landen zu können und auf diese Weise Besucher zu erreichen, ist es notwendig, einen gewissen Einsatz zu leisten. Verschiedene Maßnahmen können dabei helfen, die eigene Webseite samt aller Inhalte möglichst attraktiv zu gestalten und auf diesem Weg dazu beizutragen, die Google Rankings positiv zu beeinflussen. Gemeinhin fasst man diese Maßnahmen als SEO zusammen – die Abkürzung für Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung.

Doch wieso braucht es überhaupt SEO und welchen Nutzen hat man dadurch? Warum SEO? Diese Frage wird hier behandelt. Außerdem gibt es in diesem Artikel wissenswerte Fakten und Informationen rund um Suchmaschinenoptimierung, ihre Möglichkeiten und Vorteile sowie Aspekte, die hierbei zu beachten sind.

Was ist SEO und wofür braucht man das?

Grundsätzlich ist SEO als ein Teilbereich im Online Marketing zu betrachten und umfasst alle möglichen Maßnahmen, um eine Webseite sowie deren Inhalte für Suchmaschinen zu optimieren, damit diese in den Suchergebnissen (SERPs) möglichst weit oben ausgespielt werden.

Dabei gliedert sich SEO in zwei Bereiche: OnPage sowie OffPage. OnPage SEO bezeichnet hierbei alle Maßnahmen, die direkt auf einer Webseite stattfinden (können). Dazu gehört unter anderem die Optimierung von Inhalten (zum Beispiel auf Keywords) oder auch die Reduzierung der Ladezeit, sodass die Inhalte für einen Besucher möglichst schnell dargestellt werden. OffPage hingegen bezeichnet diejenigen Maßnahmen, die vornehmlich extern stattfinden – zum Beispiel der Aufbau von Links auf die eigenen Inhalte, sogenannte Backlinks.

Im besten Fall nutzt man zur Optimierung einer Webseite beide Bereiche und kombiniert OnPage und OffPage. Gemeinhin gilt dabei, dass OffPage Maßnahmen vielfach nur dann langfristig Erfolg versprechend sind, wenn auch OnPage Maßnahmen sinnvoll umgesetzt wurden. Andersherum gilt dies ähnlich.

SEO dient in erster Linie dem Zweck, auf organische Weise möglichst viele Besucher auf die Webseite zu bringen und auf diese Weise für erhöhte Absatzzahlen und eine gesteigerte Conversion zu sorgen. All dies geschieht bei der Suchmaschinenoptimierung, ohne Werbung zu schalten und beispielsweise auf SEA zu setzen.

Weswegen ist SEO (so) wichtig?

Tag für Tag gibt es alleine bei Google mehrere Milliarden Suchanfragen – und diese Zahl nimmt immer weiter zu. Dabei ist Google mit einem Marktanteil unter den Suchmaschinen von mehr als 90 Prozent deutlicher Spitzenreiter. Und um im Web gefunden zu werden, ist es daher vor allem wichtig, bei Google gut zu ranken und möglichst weit vorne in den Suchergebnissen gelistet zu werden.

Durch SEO kann hieran effektiv gearbeitet werden und es gelangen je nach Platzierung bei Google (bedeutend) mehr Besucher auf eine Webseite. Ohne Suchmaschinenoptimierung hingegen werden in aller Regel (deutlich) weniger Menschen erreicht. Schließlich ist Google der größte „Kanal“ im organischen Sektor.

Warum also SEO?

Generell gibt es eine ganze Reihe an Gründen, die für die Suchmaschinenoptimierung sprechen. Dazu gehören unter anderem die nachfolgenden Punkte:

  • Nutzer suchen online – wer nicht gefunden wird, findet online nicht statt
  • SEO verhilft direkt zu Lösungen – ein Nutzer, der nach einem Suchbegriff sucht, weiß bereits, was er möchte und kann auf diesem Weg direkt Lösungen finden — in bestem Fall findet der Nutzer z.B. eine problemlösende Dienstleistung oder ein Produkt
  • SEO-Erfolge sind messbar – durch Statistiken und Co. findet man schnell heraus, ob die durchgeführten SEO Maßnahmen auch wirklich erfolgreich sind
  • SEO ist nachhaltig – auch langfristig kann man sich durch effektive Suchmaschinenoptimierung gute Rankings bei Google sichern und wird somit besser gefunden
  • keine Kosten für Werbung – durch SEO vermeidet man Kosten für beworbene Ads oder die dazugehörigen Klicks, wie es bei SEA der Fall wäre
  • die eigene Marke wird bekannter – SEO verhilft dazu, sich am Markt zu etablieren und man kann auf diese Weise die eigene Bekanntheit steigern

Neben diesen Aspekten gibt es auch noch weitere Gründe, die dafür sprechen, SEO nach Möglichkeit professionell zu betreiben. Vor allem der Faktor der Langfristigkeit ist wichtig. Während bei bezahlten Anzeigen lediglich gegen Bezahlung Besucher auf die Webseite gelangen und diese bei ausbleibenden Zahlungen schnell sofort ausbleiben, ist es bei Besuchern, die durch hochwertige Suchmaschinenoptimierung auf die Webseite gelangen, anders. Hierdurch erreichen auch auf lange Sicht immer wieder Besucher die eigenen Inhalte und können zu Kunden werden.

Hat SEO auch Nachteile?

Bei der Suchmaschinenoptimierung überwiegen in aller Regel die Vorteile, jedoch gibt es auch einzelne Nachteile, die man im Vorfeld kennen sollte.

So ist ein Erfolg durch SEO in den allermeisten Fällen nicht direkt sichtbar. Es kann mitunter Wochen oder auch Monate dauern, ehe die getroffenen Maßnahmen zum Erfolg führen. Zusätzlich gibt es für konkrete Erfolge durch SEO keine Garantie. Und in Bereichen mit einer starken Konkurrenz ist zudem häufig auch ein besonders großer und intensiver Einsatz erforderlich.

Außerdem sollten auch die anfallenden Kosten für professionelles SEO – zum Beispiel durch eine Agentur oder durch Freelancer – einkalkuliert werden. Vor allen zu Beginn können diese höher sein, als die Investition in Google Ads und Co. wäre. Dafür ist SEO jedoch in den meisten Fällen nachhaltiger und wirkt länger (nach).

Warum ist SEO eine Investition in die Zukunft?

Wer digital nicht gefunden wird, verliert Kunden und Interessenten. Das gilt heute, wird aber auch in der Zukunft Bestand haben. Immer mehr Bereiche verlagern sich ins Internet und somit wird es immer bedeutsamer, online mit guter Sichtbarkeit zu überzeugen.

Aus diesem Grund ist SEO mit allen seinen Facetten eine sinnvolle Investition für die Zukunft und kann und wird dazu beitragen, dass Interessenten auf eigene Angebote (verstärkt) aufmerksam werden und im besten Fall zu Kunden werden.

Wer auf Suchmaschinenoptimierung verzichtet, verliert somit nicht nur die Chance, Kunden zu erreichen, sondern zugleich auch bares Geld. Für ein erfolgreiches Online Marketing ist SEO inzwischen ein bedeutsames Werkzeug und von großer Relevanz. Das damit verbundene Potenzial sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Fazit: Viele Gründe sprechen für (gutes) SEO

Abschließend kann zusammengefasst werden, dass eine Vielzahl an Gründen gibt, die eindeutig dafür sprechen, SEO zu nutzen und die damit verbundenen Chancen und Potenziale für sich arbeiten zu lassen. Alleine die bessere Sichtbarkeit bei Google und anderen Suchmaschinen ist hierbei als klarer Pluspunkt zu verstehen.

Auch die Langfristigkeit ist ein Aspekt, der dafür spricht, im Rahmen des Suchmaschinenmarketings (SEM) ganz klar auf SEO zu setzen. Ohne SEO verliert man schnell viel Potenzial sowie die Gelegenheit, Interessenten anzusprechen und neue Kunden zu erreichen.

Die Vielseitigkeit im Bereich SEO bietet dabei eine umfangreiche Bandbreite an Möglichkeiten und macht es möglich, die eigenen Inhalte bei Google und Co. möglichst weit nach vorne zu bringen, ohne dafür auf bezahlte Werbeanzeigen setzen zu müssen.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.