WordPress: Integrierte XML Sitemap deaktivieren

Web-Entwicklung
WordPress: Integrierte XML Sitemap deaktivieren

Eine wesentliche Neuerung von WordPress 5.5 ist die integrierte XML Sitemap. Etwaige, zusätzliche Sitemap-Plugins sind somit nicht mehr zwingend notwendig. Doch wie kann man diese Funktion deaktivieren, wenn man bereits eine Sitemap umgesetzt hat und sich von dieser (noch) nicht trennen möchte? Wir zeigen es!

WordPress 5.5 ist im August 2020 erschienen und hat — wie üblich für ein Milestone-Update — viele Neuerungen und Verbesserungen mit sich gebracht. Die Sitemap-Funktion ist ein Teil davon. Wer bislang noch gar keine XML Sitemap im Einsatz hatte, dürfte diese neue Funktion sehr begrüßen — zumindest, wenn man das Thema Suchmaschinenoptimierung auf dem Schirm hat. Aber auch für Webmaster, die eine Sitemap bereits mittels Sitemap- oder SEO-Plugin integriert haben, dürfte dies nun eine Chance auf eine Plugin-Reduzierung sein.

Wer hingegen weiterhin auf seine eigene Lösung setzen möchte, sollte die WordPress-eigene XML Sitemap deaktivieren bzw. abschalten. Andernfalls könnte es zu Konflikten kommen. Ein weiterer Grund, die Sitemap-Funktion von WordPress zu deaktivieren, ist der reduzierte Funktionsumfang. Zusätzliche Sitemaps für Bilder, Videos und News (u.a. für Google News erforderlich) gibt es leider nicht. Somit ist die XML Sitemap „ab Werk“ nicht für alle Webseiten geeignet. Dennoch ist diese Neuerung grundsätzlich begrüßenswert, da somit auch kleinere Webseiten und unerfahrenere Seitenbetreiber den ein oder anderen Vorteil bei der Indexierung ihrer Webseite haben.

WordPress XML Sitemap abschalten

Die XML Sitemap von WordPress lässt sich im Handumdrehen mittels Filter deaktivieren. Dazu muss lediglich der folgende Code in der functions.php des gegenwärtig verwendeten Themes bzw. Child-Themes integriert werden.

Was ist eigentlich eine XML Sitemap?

Eine Sitemap im XML-Format beinhaltet in der Regel alle Inhalte bzw. Inhaltstypen einer Webseite. Das können nicht nur  Seiten sein, sondern eben auch Artikel, Videos oder beispielsweise Produkte. Die Sitemap hilft dem Google Crawler dabei, die Webseite zu „durchforsten“ und zu indexieren. Gerade komplexe Webseiten mit vielen Inhalten und komplexen Strukturen werden unter Umständen nicht wie gewünscht indexiert. Daher empfiehlt Google die Nutzung einer Sitemap ab mindestens 10.000 Seiten.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.