Was ist HTML5?

Web-Entwicklung
Was ist HTML5?

Der Begriff „HTML“ dürfte den meisten Web-Anwendern geläufig sein. Doch was ist HTML eigentlich genau, was unterscheidet das aktuelle HTML 5 von früheren Versionen und welche Entwicklungen sind in diesem Bereich in den nächsten Jahren zu erwarten?

HTML – Die Grundlagen

Wer im Internet surft findet auf jeder Website zahlreiche Informationen vor. Dabei fällt auf, dass die Informationen nicht beliebig oder gar chaotisch angeordnet sind. Vielmehr scheint sich der Ersteller der Website zumeist viele Gedanken gemacht zu haben, wie beispielsweise Textpassagen und Bilder angeordnet sein sollen. Der Webdesign- und Entwickler der Website musste also nicht nur den Inhalt der Seite festlegen, sondern auch deren Struktur, Design und Layout. Und mit eben diesem Gedanken beginnt die Beantwortung der Frage „Was ist HTML5?“.

HTML wurde bereits 1992 durch das World Wide Web Consortium veröffentlicht und seitdem regelmäßig aktualisiert. Inzwischen wurde mit HTML 5.2 die bereits 5. Auflage dieser Auszeichnungssprache veröffentlicht. Der Begriff HTML ist ein Akronym und steht für „Hyper Text Markup Language“. Die Übersetzung dieses Kürzels gibt Aufschluss darüber, um was es sich bei HTML handelt. So wird HTML in der Regel mit „textbasierte Auszeichnungssprache“ übersetzt. Dabei handelt es sich um eine Art Sprache, die es erlaubt, Dokumente mit verschiedenen Inhalten nach den eigenen Vorstellungen darzustellen und mit zusätzlichen für den Nutzer unsichtbaren Informationen zu versehen. Bei HTML handelt es sich übrigens nicht um eine Programmiersprache wie z.B. PHP, wenngleich auch HTML oftmals als Programmiersprache bezeichnet wird — wie bereits erwähnt, ist die korrekte Bezeichnung für HTML „Auszeichnungssprache“. Internetbrowser, die Nutzer zum Surfen gebrauchen, sind dann in der Lage, diese Sprache zu lesen und die Informationen eines Dokuments gemäß den Vorgaben darzustellen. In diesem Zusammenhang ist aber wichtig zu wissen, dass HTML Texte nur auf rein semantischer Ebene strukturiert, sich also nur auf die Inhaltsebene beschränkt. Die Formatierung eines Texts, Farben und weitere gestalterische Merkmale des Webdesigns werden dagegen durch andere Sprachen wie CSS (Cascading Style Sheets) ermöglicht.

Was ist HTML5 aber konkret? Am besten verstehen lässt sich der Grundcharakter von HTML durch einige Beispiele, wie diese Sprache konkret aussieht. So besteht jede HTML Seite aus einzelnen Einheiten, die als HTML Elements bezeichnet werden. Die HTML Elements sind quasi der Baustein einer HTML Seite. Die HTML Elements werden wiederum durch Tags repräsentiert, wobei ein Tag den Start und ein Tag das Ende markiert. Wer beispielsweise in HTML eine Überschrift erster Ordnung markieren will, würde diese mit einem <h1> einleiten und einem </h1> beenden. Weitere Beispiele für Elemente wären der Paragraph <p>, der sichtbare Inhalt <body> oder zusätzliche Metainformationen, die nicht durch den Webbrowser dargestellt werden. Am wichtigsten sind aber wohl der Anfangs- und Endbefehl <html> und </html>, die dem Browser verraten, dass der folgende Text nach dieser Auszeichnungssprache formatiert wurde und entsprechend gelesen und dargestellt werden kann.

HTML Grundgerüst

Was ist HTML5? Unterschiede und Neuheiten

Nachdem die erste Version von HTML 1992 erschienen war, ging die Weiterentwicklung der Auszeichnungssprache weniger rasant voran. Beispielsweise wurde das damalige HTML4 von 1999 bis 2009 in nahezu unveränderter Form genutzt. Allerdings wurde im Laufe der Jahre zunehmend deutlich, dass HTML4 unter anderem zunehmend Kompatibilitätsprobleme mit anderen Sprachen und Programmen hatte. Bereits 2006 entschloss sich das bereits vorgestellte World Wide Web Consortium dazu, eine neue Version für HTML zu entwickeln. Dabei definierte die Arbeitsgruppe eine Reihe von Zielen, um für sich die Frage „Was ist HTML5“ im Unterschied zu seinen Vorgängern und anderen Auszeichnungssprachen besser beantworten zu können. So sollte HTML5 zu Vorgängerversionen kompatibel sein, vor allem der Praxis in der Verwendung dienen, Sicherheitsaspekte berücksichtigen, konsistent mit anderen Sprachen wie XML sein um deren Verwendung zu erlauben, möglichst einfach gehalten sein, universell auf allen Endgeräten funktionieren und möglichst barrierefrei sein.

Zur Erreichung dieser Ziele gab es einige Neuerungen für HTML5. Zunächst wurden die Elemente erweitert, unter anderem durch die sogenannte Ruby-Elementgruppe. Letztere erlaubt die sachgemäße Darstellung von Texten bestehend aus beispielsweise chinesischen und japanischen Schriftzeichen. Daneben wurden zahlreiche neue Elemente eingeführt, um eine präzisere Strukturierung und Darstellung der Textinhalte zu erlauben. Zu den Befehlen der strukturierenden Elemente gehören die neuen Befehle footer, article, nav, section, aside und header. Dank dieser Befehle wird nicht nur das Element, sondern auch dessen Inhalt genauer definiert, was einer optimalen Darstellung dient. Auch Suchmaschinen können den Inhalt einer Webseite somit besser interpretieren. Beispielsweise lässt sich durch section ein Element festlegen, das einen klassischen Fließtext ohne Unterbrechungen enthält. Des Weiteren führte HTML5 zahlreiche weitere Elemente ein, um etwa Multimedia-Inhalte und interaktive Inhalte angepasst darzustellen.

Des Weiteren wurde HTML zu einer eigenen Auszeichnungssprache erhoben. Zuvor war es der Anwendung SGML, der Standard Generalized Markup Language, untergeordnet und nur eine von vielen Sprachen, welche durch die SGML dargestellt werden konnte. Daneben kam es auch zu zahlreichen technischen Neuerungen. Zum Beispiel erlaubt HTML5 nun das Einbinden von SVG und MathML Elementen in den Quelltext und setzt auf eine vereinfachte Dokumententypangabe.

Die Frage „Was ist HTML5?“ lässt sich also beantworten, indem HTML5 als eine aktualisierte Fassung von der Auszeichnungssprache HTML bezeichnet wird, die dem Ersteller mehr Möglichkeiten und Freiheiten einräumt, stabiler läuft und die flexible Einbindung moderner und vielseitiger Elemente erlaubt.

Zukünftige Entwicklungen und Trends

HTML5 ist bereits seit geraumer Zeit in Gebrauch. Viele Nutzer stellen sich deshalb die Frage, ob HTML5 nicht bald durch HTML6 abgelöst werden könnte. Eine solche Neuerung ist nicht zu erwarten. Das liegt schlicht daran, dass HTML derzeit ähnlich wie Windows nicht mehr regelmäßig in neuen Versionen erscheinen soll. Stattdessen wird HTML5 bereits jetzt dauerhaft überarbeitet und angepasst. Zudem verzichten die Entwickler bereits auf die Bezeichnung HTML5, sondern sprechen schlicht von HTML. Es ist deshalb wahrscheinlich, dass HTML5 in absehbarer Zeit nicht durch eine neue Version ersetzt wird. Gleichzeitig besteht seit längerem aber auch Kritik an den Limitierungen von HTML. Ob und wann es aber zur Etablierung einer anderen Auszeichnungssprache kommt, die dann vielleicht nicht nur die semantische Ebene umfasst, sondern alle Ebenen in sich vereint, ist nicht absehbar. Bis dahin bleibt HTML5 die aktuelle Technik, die durch alle gängigen Webbrowser unterstützt wird.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.