Alternative Suchmaschinen zu Google

SEO
Alternative Suchmaschinen zu Google

Geht es um Suchmaschinen, ist Google klarer Marktführer – in Deutschland, Europa und weltweit. Allerdings gibt es neben Google noch eine ganze Reihe anderer Suchmaschinen, die für eine Websuche in Frage kommen können und mitunter auch ganz andere Ergebnisse listen.

Von kleinen Suchmaschinen-Anbietern bis hin zu anderen Such-Giganten gibt es in diesem Artikel eine Übersicht über 20 Google-Alternativen und Infos dazu, was diese können und warum sich ein Blick darauf lohnen könnte.

Die nachfolgende Übersicht erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit und die Sortierung ist rein zufällig.

Suchmaschinen: Google Alternativen und ihre Funktionen und Besonderheiten

Bing

Die Suchmaschine Bing von Microsoft ist die zweitgrößte Suchmaschine weltweit und bietet den Nutzer:innen dabei eine ebenso einfache und intuitive Bedienung wie Google. Insbesondere bei der Suche nach Videos erweist sich Bing als äußerst praktisch, da neben dem Titel auch eine Miniaturansicht angezeigt wird, die per Mouse-over – mit Ton – abgespielt werden kann.
Bing bietet eine Reihe an Funktionen, sodass zum Beispiel Flüge verfolgt werden oder Währungen umgerechnet werden können. Auch eine Funktion für Übersetzungen bietet Bing, sodass die Suchmaschine sehr vielseitig verwendet werden kann. Dies allein sind bereits die wichtigsten Aspekte und Gründe, weshalb sich Bing neben Google tatsächlich behaupten kann.

DuckDuckGo

Alle, die großen Wert auf die eigene Privatsphäre legen und nicht möchten, dass alle Suchanfragen nachvollzogen und protokolliert werden, sollten sich einmal DuckDuckGo ansehen. Diese Suchmaschine wirbt damit, die Privatsphäre zu respektieren und kann intuitiv über die Weboberfläche bedient werden.

Statt einzelne Seiten mit Suchergebnissen angezeigt zu bekommen, lässt sich bei DuckDuckGo einfach dauerhaft weiter scrollen, sodass die Suchergebnisse schnell überblickt werden können. Weiterhin gibt es ein Browser-Addon, sodass die Suche direkt in Chrome und andere Webbrowser integriert werden kann.

Erwähnenswert ist zudem die Funktion Bangs, die DuckDuckGo seinen Nutzer:innen bereitstellt. Damit kann man direkt von DuckDuckGo aus auf anderen Webseiten suchen. Der Suchbegriff ‚!amazon Bücher von Dan Brown‘ zeigt somit direkt die Amazon Ergebnisse für entsprechende Buchtitel an.

Yahoo

Viele Webnutzer:innen dürften Yahoo noch von ‚ganz früher‘ kennen, immerhin ist die Suchmaschine älter als Google – und nach wie vor weltweit die drittstärkste Suchmaschine überhaupt. Auch wenn Yahoo oftmals als veraltet betrachtet wird, ist sie sogar die Standard-Suchmaschine im Browser Firefox.

Dabei ist Yahoo prinzipiell weit mehr als eine Suchmaschine und bietet allerlei Funktionen und Möglichkeiten. Es gibt regelmäßig aktuelle News, man kann online shoppen oder auch E-Mail sowie Spiele in Anspruch nehmen. Yahoo Finance, Yahoo Answers und auch Flickr runden das Yahoo Angebot ab.

Ask

Die Suchmaschine Ask funktioniert ein wenig anders als viele andere Suchmaschinen. Einst wurde Ask als Ask Jeeves bekannt und arbeitet mit einem Frage-Antwort-System. Hier kann also direkt eine komplette Frage gestellt werden, zu der dann die passenden Antworten geliefert werden. Eine natürliche Sprache ist dabei möglich, was sich beispielsweise vor allem für Senior:innen empfehlen kann oder für alle, die weniger technik-affin sind.

Weiterhin bietet Ask zu eigenen Anfragen auch andere oft gestellte Fragen an, sodass man mit einer komplexeren Suche auch durchaus schnell vorankommen kann.

WolframAlpha

Hinter WolframAlpha versteckt sich eine ebenso anders arbeitende Suchmaschine. Diese wurde als „Experten-Suche“ ins Leben gerufen und soll dabei helfen, Expertenwissen in einzelnen Kategorien wie Naturwissenschaften, Mathematik, Gesellschaft oder auch Technik zu vermitteln. Komplexe Algorithmen und die Technologie der Künstlichen Intelligenz arbeiten im Hintergrund und helfen dabei, die passenden Suchergebnisse anzuzeigen.

Es gibt neben der Suchfunktion nützliche Tools, um zum Beispiel Daten zu berechnen oder Statistiken zu analysieren. Geht es um Expertenwissen ist WolframAlpha somit eine ideale Anlaufstelle. Dazu kommt, dass bei dieser speziellen Suchmaschine auch der Datenschutz eine große Rolle spielt und es keine Verfolgung der eingegebenen Suchanfragen gibt.

Baidu

In China unterliegt das Internet vielerlei Restriktionen und zahlreiche ‚westliche‘ Seiten sind dort nicht abrufbar. Da erscheint es auch wenig verwunderlich, dass es mit Baidu eine Suchmaschine gibt, die im Rest der Welt kaum eine Relevanz hat. Gleichzeitig hat Baidu in China allerdings einen Marktanteil von rund 70 Prozent. Optisch ähnelt Baidu dabei Google sehr stark und es werden ebenso auch Rich Snippets verwendet.

Baidu wird durch die chinesische Regierung kontrolliert und auch Zensur kommt hier vor. So sind einige Bilder oder auch Webseiten gesperrt, die sich beispielsweise positiv über Demokratie äußern.

StartPage

Die Suchmaschine StartPage ähnelt zunächst einmal DuckDuckGo und wurde ebenso auch auf Basis eines umfangreichen Datenschutzes gegründet. Daten werden somit bei StartPage weder verfolgt noch gespeichert und Anzeigen anhand des eigenen Browserverhaltens gibt es bei dieser Suchmaschine ebenfalls nicht.

StartPage selber behauptet, dass es die privateste Suchmaschine der Welt sei und die Suchergebnisse sind denen von Google hierbei relativ ähnlich. Neben der Suchfunktion bietet StartPage außerdem auch noch einen Proxy-Service, der das anonyme Surfen im Web möglich macht.

Dank eines URL-Generators ist mit StartPage auch ein Surfen möglich, ohne dabei Cookies setzen zu müssen. Auch das macht ein anonymeres Surfen im Web möglich. Für die Optik bietet StartPage eine klare Oberfläche und auch einen einstellbaren Darkmode.

Boardreader

Speziell für Foren und Messegeboards ist die Suchmaschine Boardreader konzipiert und daher auch bestens geeignet. Mit Boardreader lässt sich in Foren aller Art suchen und es besteht dabei die Option, Ergebnisse anhand der Sprache oder auch des Datums zu sortieren und zu filtern.

Insbesondere bestimmte Inhalte kann man mithilfe von Boardreader sehr leicht finden, sodass die Suchmaschine vor allem für Recherchen sehr nützlich sein kann. Das gilt vornehmlich dann, wenn man in einem bestimmten Themenbereich nicht so informiert ist, um direkt die passenden Foren hierfür zu finden.

Search Encrypt

Mithilfe einer lokalen Verschlüsselung, reiht sich auch die Suchmaschine Search Encrypt in die Anbieter ein, die sich dem Datenschutz verschrieben haben. Die Daten aller Nutzer:innen sind somit nicht nachverfolbar.

Grundsätzlich ist Search Encrypt eine Meta-Suchmaschine und stellt somit keine eigenen Suchergebnisse bereit, sondern bezieht diese von verschiedenen Partnern. Dabei gibt es passgenaue Suchergebnisse, unabhängig vom eigenen Suchverlauf.

Ein besonderes Highlight bei Search Encrypt ist es, dass die Suchmaschine den Browserverlauf nach 15 Minuten Inaktivität automatisch löscht. Auf diese Weise bekommen auch Dritte keinen Zugriff auf die eigenen Suchanfragen, wodurch ein sicheres Suchen im Web möglich ist.

Qwant

Die Suchmaschine Qwant hat ihren Sitz in Frankreich und legt ebenso einen besonderen Wert auf den Datenschutz. Suchanfragen werden bei Qwant nicht aufgezeichnet und auch nicht für Werbeanzeigen verwendet. Neben der klassischen Suche in unterschiedlichen Bereichen, sticht bei Qwant auch die auf KI basierende Musiksuche hervor. Damit ist es einfach möglich, Musiktitel anhand von Texten zu suchen.

Auch bei Qwant gibt es eine Funktion, um schnell auf externe Suchergebnisse zugreifen zu können. Hierzu reicht es aus, der Suchanfrage ein ‚&‘ voranzustellen. Mit ‚&ebay‘ werden somit direkt die Ergebnisse des Marktplatzes eBay direkt bei Qwant angezeigt.

SearX

Als Meta-Suchmaschine bietet SearX Suchergebnisse aus verschiedenen Quellen und verfolgt damit das Ziel, das Internet frei und dezentral abzubilden. Dabei basiert SearX auf Open Source, sodass der Quellcode jederzeit frei zugänglich ist und eingesehen werden kann. Außerdem ist es möglich, SearX individuell anzupassen und die Suchmaschine von einem eigenen Server selbständig anzubieten.

Zahlreiche Einstellungen machen die Suche mit SearX sehr komfortabel und die Bedienung ist allgemein recht simpel. Zudem liefert SearX alle Suchergebnisse schnell und ohne lange Wartezeit.

Ecosia

Die Suchmaschine Ecosia basiert auf der Suche von Bing und liefert deren Suchergebnisse. Allerdings verfolgt Ecosia mit der Suche einen ganz anderen Ansatz. Jede Websuche verursacht CO2 – und dem will Ecosia entgegenwirken. Jede Suche über Ecosia hilft dabei, Bäume zu pflanzen, die den CO2-Ausstoß ausgleichen sollen.

Mit ungefähr 45 Suchanfragen über Ecosia sorgt man somit dafür, dass ein neuer Baum gepflanzt werden kann. Registrierte Nutzer sehen die aktuelle Anzahl an gepflanzten Bäumen oben im rechten Bereich.

Ganz allgemein arbeitet die Suche von Ecosia sehr zuverlässig und liefert schnelle Ergebnisse. Auch Kartendienste und Co. bietet man inzwischen an. Das Hauptaugenmerk liegt allerdings auf dem Baumpflanzkonzept.

Yandex

Während Yandex in seinem Heimatland Russland ganze sechzig Prozent des Marktanteils hält, ist die Suchmaschine im Rest der Welt auf Rang 5 der beliebtesten Suchmaschinen zu finden. Yandex arbeitet ähnlich wie Google und bietet eine Suche für Webinhalte, für Videos und für Bilder. Die Bildersuche und auch Videosuche ist bei Yandex allerdings noch einmal deutlich umfangreicher und liefert meist zahlreiche Resultate.

Es gibt weiterhin Karten, eine eigene Cloud und einen Mailservice sowie eine Vielzahl weiterer Funktionen. Zusätzlich kann Yandex mit einer aufgeräumten Oberfläche überzeugen und bietet somit viel Komfort für alle Anwender:innen.

Disconnect Search

Mit Disconnect wird jede Suchanfrage zunächst umgeleitet und über die Disconnect Server geführt, ehe sie an die Suchmaschine gerichtet wird. Das macht mit Disconnect Search nahezu vollständig anonyme Suchen möglich.

Auf diese Weise kann mit Disconnect anonym bei Google und Co. gesucht werden und es gibt außerdem Browser-Erweiterungen und weitere Funktionen.

Lukol

Die Websuche von lukol arbeitet mit der Technologie von Google, entfernt dabei allerdings alle nachvollziehbaren Daten zu Anwender:innen. Hierdurch wird ein Suchen möglich, bei dem die eigene Privatsphäre geschützt wird.

Eine Google Suche also, ohne dabei auf die Datenverfolgung seitens des US-Konzerns achten zu müssen. Lukol ist somit als sicher einzustufen und hilft auch dabei, schädliche Webseiten nicht zu besuchen. Ansonsten ist lukol recht simpel gehalten. So kann man zwar auch Bilder, Nachrichten oder Videos suchen, allerdings stehen in der Suchmaschine keine Filterfunktionen zur Verfügung.

Swisscows

Bei der Suchmaschine Swisscows werden alle Suchanfragen vollständig verschlüsselt und machen ein sicheres Suchen im Netz möglich. IP-Adressen und auch andere Daten werden nicht gespeichert und die Server der Suchmaschine sind in der Schweiz lokalisiert. Dort gelten weltweit die vermutlich strengsten Richtlinien für den Datenschutz.

Swisscows ist vor allem auch bei Eltern beliebt, die ihren Kindern ein sicheres Web-Erlebnis bieten wollen. Denn Filter für Pornografie und Gewalt lassen sich nicht umgehen.
Auf Suchanfragen liefert Swisscows zudem intuitive Antworten und es gibt zudem eine semantische Karte, die direkt weitere Informationen zu den gestellten Suchanfragen anbietet.

MetaGer

Hinter der Meta-Suchmaschine MetaGer steckt ein gemeinnütziger Verein, der ohne Gewinnerzielungsabsicht handelt. Somit gibt es zusätzlich zu einer anonymen Suche auch keine Werbung. MetaGer setzt zudem vollständig auf grüne Energie und weckt auch hierdurch das Vertrauen der Nutzer:innen.

Bis zu 50 externe Suchmaschinen werden von MetaGer abgefragt, sodass es hier umfangreiche Suchergebnisse gibt. Dazu gibt es ungefilterte Ergebnisse, die keine Klickraten berücksichtigen. Kartenservices und Routenplanung bietet MetaGer ebenso, das sogar ohne Standortabfragen.

Oscobo

Bei der Suchmaschine Oscobo kommen keinerlei Scripte oder Tools von Drittanbietern zum Einsatz. Die Daten der Nutzer:innen sind somit vor Hacking und Co. bestmöglich geschützt und der Datenverkehr ist vollständig verschlüsselt und es erfolgt zu keiner Zeit eine Weitergabe der Daten.

Neben der regulären Suche gibt es auch eine Suchfunktion für Bilder, Videos oder für Karten und Oscobo stellt zudem eine Erweiterung für den Chrome Browser zur Verfügung.

Gibiru

„Unfiltered private Search“ ist der Slogan der Suchmaschine Gibiru. Mit dem Plugin AnonymoX für den Browser Firefox ist mit Gibiru ein sicheres und anonymes Suchen möglich, da alle Anfragen per Proxy-Server weitergeleitet werden.

Andere Nutzer:innen eines Computers können die eigenen Suchanfragen zudem nicht einsehen, was ebenfalls der Privatsphäre dienlich ist. Gibiru speichert zudem keine Suchanfragen auf den eigenen Servern und löscht diese nur wenige Sekunden nach einer Websuche.

Gigablast

Millionen Webseiten werden von der privaten Suchmaschine Gigablast innerhalb weniger Sekunden indexiert und dabei wird vollständig darauf verzichtet, die Daten der Anwender:innen zu verfolgen. Somit ist man als Nutzer:in bei Gigablast vor Spam und Datenmissbrauch geschützt.

Optisch ist Gigablast vielleicht nicht sehr ansprechend, aber es gibt verschiedene Funktionen und es ist unter anderem ein Filtern von Anfragen möglich oder das Personalisieren dieser.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.