Lorem ipsum – was ist das und wofür ist es sinnvoll?

Webdesign
Lorem ipsum – was ist das und wofür ist es sinnvoll?

Wird eine Webseite neu angelegt oder umstrukturiert, kommt in vielen Fällen zunächst sinnfreier Fülltext zum Einsatz. Dieser ist oftmals ohne wirklichen Inhalt, ebenso häufig sogar in einer Fantasiesprache verfasst. Die Rede ist von Lorem ipsum. Doch welchen Ursprung hat diese Sprache und verbirgt sich dahinter am Ende sogar eine Bedeutung? Während viele Nutzer:innen im Internet Lorem ipsum zumindest kennen, weiß über die Hintergründe kaum jemand Bescheid.

Dieser Text ändert das und liefert umfassende Informationen und Details rund um den Fülltext Lorem ipsum dolor sit amet und was tatsächlich dahintersteckt.

Was bedeutet Lorem ipsum genau?

Ob als Platzhalter, wenn es um ein neues Layout geht, als Fülltext, wenn der richtige Text noch auf sich warten lässt oder auch einfach zur Demonstration einer Webseite oder eines Designs – vielfach wird auf Lorem ipsum als Text gesetzt, da dieser recht anschaulich verwendet werden kann und somit als Füllinhalt dient.

Beim Lesen denkt so mancher an die lateinische Sprache, wenn man die Worte dieses Platzhaltertextes liest. Doch letzten Endes handelt es sich beim Lorem ipsum Text nicht um lateinische Wörter.

Und auch in einer anderen Sprache auf dieser Welt sind die Begriffe aus dem Blindtext nicht zu finden. Somit hat Lorem ipsum auch gar keine richtige Bedeutung, sondern dient einfach nur als Füllmenge. Die Wörter im Blindtext Lorem ipsum ähneln dabei jedoch von der Länge und auch bei der Verteilung der genutzten Buchstaben der Sprache Latein.

Somit ähnelt der gern genutzte Blindtext einer realen Sprache – und das auch aus gutem Grund: immerhin soll eine damit bestückte Webseite oder Textseite einen echten Inhalt suggerieren.

Wo hat Lorem ipsum seinen Ursprung?

In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, welchen Ursprung der Blindtext hat. So ganz genau lässt sich dies inzwischen nicht mehr bestimmen, eine Vermutung lässt aber zumindest den Schluss zu, dass das Werk „De finibus bonorum et malorum“ des Philosophen Cicero als Basis gedient haben könnte. Verwendung fand der Blindtext dabei schon um das Jahr 1500 und diente für als Fülltext für ein Musterbuch. Seither hat sich der Demo-Text dabei kaum verändert, wurde allerdings trotzdem immer mal wieder angepasst.

Einzelne Passagen ähneln sich zumindest und einzelne Wörter stimmen tatsächlich mit dem Cicero-Werk überein. So schreibt Cicero an einer Stelle „Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit […].“, was übersetzt soviel heißt wie „Ferner gibt es auch niemanden, der den Schmerz um seiner Selbst willen liebt, der ihn sucht und haben will, einfach, weil es Schmerz ist […].“ – Hierbei wird deutlich, dass einzelne Wortbestandteile identisch sind und allem Anschein nach lediglich angepasst wurden. Aus dolorem wurde somit vermutlich lorem – ein Grund dafür könnte eine Ausgabe des Werks Ciceros aus dem Jahr 1914 sein; hier wurde das Wort dolorem durch einen Seitenumbruch in „do“ und „lorem“ unterteilt.

Lorem ipsum als Fülltext per Generator erstellen lassen

In der Anfangszeit des Fülltexts waren es tatsächlich nur die wenigen Zeilen Lorem ipsum, die in einem Blindtext immer und immer wieder wiederholt wurden. Heute ist dies zum Teil anders und es wird aus dem Werk Ciceros als Basis ein Blindtext geschaffen. Der genutzte Fülltext wirkt hierdurch schnell sehr real und ist aus diesem Grund vor allem bei Designer:innen sehr beliebt, die damit ihre kreativen Werke ausstaffieren.

Online stehen spezielle Blindtext-Generatoren zur Verfügung, die für Anwender:innen angepasste Fülltexte erstellen. Aber auch mit Microsoft Word kann man einen solchen Lorem ipsum-Fülltext erstellen lassen.

Warum wird Fülltext wie Lorem ipsum genutzt?

Der Grund für die Verwendung von Demo-Texten wie Lorem ipsum ist relativ simpel: wird ein solcher Textpassus genutzt, sollen sich Betrachter:innen voll und ganz auf die Gestaltung oder das Design fokussieren (können). Eine Ablenkung durch das Lesen eines Textes soll dabei nicht stattfinden, weshalb auf einen unverständlichen und real nicht existenten Text gesetzt wird.

Daher ist ein Dummy-Text auch sehr beliebt und kommt häufig zum Einsatz. Ist das Layout beispielsweise fertig, der textliche Inhalt jedoch noch nicht, kann ein Projekt somit dennoch schon präsentiert werden.

Hilfreich ist das beispielsweise bei der Entwicklung von Webseiten oder dazu passenden Designs oder auch für Flyer und andere Druckerzeugnisse, bei denen im Vorfeld die komplette Gestaltung abgenommen werden muss. Durch einen Fülltext entsteht bereits ein komplexer Eindruck und der richtige Textinhalt kann zu einem späteren Zeitpunkt ganz einfach integriert werden.

In aller Regel muss man dabei auch keine Angst davor haben, dass der Blindtext gedruckt wird. In vielen Bereichen der elektronischen Kontrolle wird ein Lorem ipsum Text heutzutage erkannt und es erscheint eine entsprechende Warnung vor Blindtext.

Alternativen zum Blindtext Lorem ipsum

Möchte man für ein Projekt nicht auf Lorem ipsum zurückgreifen, gibt es inzwischen auch eine Reihe von Alternativen. So gibt es unter anderem diese Optionen, die jedoch vielfach auf Lorem ipsum basieren:

  • Samuel L. Ipsum
    Dieser Fülltext nimmt sich den Schauspieler Samuel L. Jackson als Grundlage und zieht hierzu Filmzitate des Filmstars heran.
  • Zombie Ipsum
    Hier kommen Inhalte aus Horrorfilmen und Serien wie The Walking Dead zum Einsatz um einen Blindtext zu generieren.
  • Bacon Ipsum / Veggie Ipsum
    Fleischgerichte bilden die Basis für Bacon Ipsum, sodass sich beispielsweise Wörter wie Meatball oder Pork belly im Blindtext verbergen. Bei Veggie Ipsum kommen stattdessen verschiedene Gemüsesorten zum Einsatz.
  • Gag Ipsum
    Sprüche und Witze von 9Gag kommen mit Gag Ipsum zusammen, um einen mehr oder weniger witzigen Dummytext zu erstellen.

Fazit: Lorem ipsum — mehr als ein Blindtext

Im Großen und Ganzen dürften heute die meisten Menschen Lorem ipsum kennen – und gelegentlich auch verwenden. Sei es im Original, dass im 16. Jahrhundert seinen Ursprung hat oder auch in Form einer der inzwischen zahlreichen Alternativen wie Bacon Ipsum.

Fülltext dient dabei als Möglichkeit, den Inhalt in den Hintergrund zu rücken und stattdessen das Design, Layout oder die allgemeine Gestaltung in den Fokus zu bringen. Dabei basiert Lorem ipsum auf einem Text des Philosophen Cicero, jedoch handelt es sich nicht wirklich um eine lesbare Sprache. Lediglich die lateinische Basis sowie einzelne Wortteile sind bis heute erkennbar.



Sie benötigen eine WordPress Agentur? Wir stehen als Ihre Experten zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.